Rassenbeschreibung

Langhaar Collies (Rough Collie)

Der Langhaar Collie ist ein intelligenter stolzer Hund, der eine gewisse Distanz hält, seinem Herrn, beziehungsweise seiner Familie aber bis zum Letzten ergeben ist, von sprichwörtlicher Treue und Zuverlässigkeit, ein guter Hüter der Kinder sowie des Hauses. Weitere gute Eigenschaften des Collies: Er ist kein Raufer, seinen Artgenossen und anderen Tieren gegenüber freundlich gesinnt und wildert nicht. Er verlangt nur die bei jedem Hund übliche Pflege, dazu die Möglichkeit zu genügendem Auslauf. Aber auch in der Stadt ist er gut zu halten. Trotz seines Haarkleides ist der Collie sehr pflegeleicht; in der Regel genügt es , wenn man ihn wöchentlich kräftig durchbürstet und darauf achtet, daß er nicht verfilzt, wozu er manchmal hinter den Ohren und an den Läufen neigt.

Wesen, Haltung:

Dem Rough Collie steckt der Hirtenhund noch im Blut. Man braucht nur zu beobachten, wie er sich im Haus verhält: Wohlwollend wacht er über jeden Bewohner und beobachtet ihn auch bei den einfachsten und alltäglichsten Tätigkeiten mit großer Aufmerksamkeit.

Wenn zwei Personen sich streiten, fährt der Collie dazwischen. Legt man sich zur nächtlichen Ruhe, wacht der Collie. Wenn es sein muß, sitzt er auch die ganze Nacht über im Flur, bereit, sich auf jeden Störenfried zu stürzen. Diskret und wohlerzogen muß er nicht im Mittelpunkt stehen und klebt einem auch nicht ständig an den Fersen.

Droht Gefahr, verteidigt er seine Familie ohne Zögern. Wer behauptet, dieser Hund sei ängstlich oder furchtsam, irrt sich gründlich. Sein Kopf ist vornehm, doch sein Herz voller Mut. Wenn Sie Ihre Ferien am Strand verbringen, legt er sich in den Sand und überwacht das Baden der Kleinen; und er zögert keinen Augenblick herbeizulaufen, wenn es weint, hinfällt oder schreit.

Es gibt immer wieder Stimmen, die behaupten, Rough Collies seien etwas melancholisch. Vielleicht weil sie keine Gegenleistung für ihre Schönheit und Wachsamkeit verlangen. Ein einfaches Streicheln, ein Blick von seinem Herrn genügen diesem sensiblen und doch so pflichtbewußten Hund völlig.

Zuweilen ist er zartbesaitet und etwas empfindlich, vor allem, wenn er gerügt wird. Es kann durchaus vorkommen, daß Ihr Hund sich dann in eine Ecke verzieht und erst einmal schmollt. Das kann mehrere Stunden dauern. Gehen Sie zu ihm, und streicheln Sie ihn. E ist nicht nachtragend und wird sogleich in Ihre Arme springen.

Der Collie ist ein zuverlässiges Kindermädchen, ein prima Wachhund und aufmerksam. Er paßt gut auf, und nichts entgeht ihm. Sobald er die Ohren halb aufrichtet und leicht nach vorne kippt, ist er in Alarmbereitschaft. Mit Babies ist er besonders liebevoll und läßt sich von ihnen herzen und zausen, als sei er ein Plüschtier. Das kleine Kind kann sich an seinen Brusthaaren festhalten und so laufen lernen, und es ist rührend mit anzusehen, wie vorsichtig dieser Hund ist, um die Kleinen ja nicht umzuwerfen.

Ihr Collie ist daran gewöhnt, auch bei schlechtem Wetter draußen zu sein, und er ist auch keineswegs von zarter Gesundheit. Viele wählen ihn wegen seines schönen Fells und vergessen dabei, daß er viel Auslauf braucht und seine Spaziergänge auch im Winter einfordern wird.

Der Collie lebt am liebsten im Haus mit Garten, aber auch in der Wohnung wird er glücklich. Dieses, und eine faire Behandlung, ist außer genügend Bewegung, die größte Forderung, die er an seinen Besitzer stellt. Eine isolierte Zwingerhaltung würde er sehr verübeln. Trotz seiner Größe nimmt er wenig Platz ein, da er es versteht, ruhig zu sein und sich zu beherrschen. Aber sobald Sie ihn in freiem Gelände von der Leine lassen, wird er sich vollkommen verausgaben. Lassen Sie ihn nach einem Stöckchen oder Ball laufen oder mit Ihren Kindern fangen spielen!